Schülerzeitung

Dr Dark's Cat

IMG 2619

Dr Dark … coming soon...

...die Plakate mit dieser Aufschrift waren in den letzten Wochen wohl für niemanden in der Schule zu übersehen. Hinter der ganzen Sache steckt die nahende Aufführung des Theater-WPK 9, welcher unter der Leitung von Herrn Sagebiel (und seit einigen Monaten unterstützt von unserer Fremdsprachenassistentin Emily Hammond) im Verlauf dieses Schuljahres ein eigenes Stück auf die Beine gestellt hat. „Nie etwas Selbstgeschriebenes“, hört sich der Lehrer noch selbst sagen, „der Arbeitsaufwand ist gigantisch!“ Doch nun steht er da, mit einer Agentenparodie, welche sich aus ein paar kleinen Szenen und Ideen zu einem kompletten Stück entwickelt hat. Am 30. Mai um 19 Uhr wird es in der Mensa aufgeführt. Eintritt frei, Spenden willkommen!

Das Stück handelt vom guten Secret Service und der fiesen S.M.O (Super Mysterious Organisation) mit Dr Dark an der Spitze, die jeweils versuchen, den verrückten Professor und die von ihm erfundene Geheimwaffe zu finden. Ach ja, und die Katze ist auch nicht so harmlos, wie man denken könnte…

Ideen zum Stück wurden anfangs in Gruppenarbeit gesammelt, allerdings musste es immer wieder überarbeitet werden, und so kursieren ungefähr sechs verschiedene Versionen des Skripts, was durchaus manchmal für Chaos sorgt. Trotz dieser Schwierigkeiten bietet es jedoch eine willkommene Abwechslung zu fertigen Stücken, in die nicht so viele eigene Ideen einfließen können.

IMG 20180518 114909

Der Kurs, in dem alles erlaubt ist, außer aus der Rolle zu fallen, probt jede WPK-Stunde und schon in den Proben merkt man den besonderen Humor des Stücks. Im ganzen Kurs wird wirklich gutes Englisch gesprochen, auch die schauspielerischen Leistungen sind oft schon auf einem sehr hohen Niveau und neben akrobatischen Meisterleistungen in der Mensa bietet das Theaterstück auch eine ganze Reihe an interessanten, abwechslungsreichen und durchaus schrägen Charakteren.

Dass viel Arbeit in die ganze Sache geflossen ist, merkt man zusätzlich, wenn man sich nur das selbst entworfene offizielle Plakat dazu ansieht. Zurzeit zeugen noch Ausrufe wie „Wir wollen nicht springen...“ oder „Ich kann so nicht arbeiten!“ von der Hektik der Abschlussproben - hier und da wird auch noch an einem russischen Akzent oder der fiesen Lache des Super-Bösewichts gearbeitet. Aber man merkt, das Ganze ist definitiv sehenswert. Für alle, deren Interesse geweckt wurde: Premiere ist, wie gesagt, am 30. Mai um 19 Uhr in der Mensa.

Ein spezielles Dankeschön an die Schülerinnen Runa und Georgina, welche bereitwillig alle Fragen der Schülerzeitung zum Thema beantwortet haben.

(Die Proben wurden für den „GaMler“ belauscht von Alina Petruck Q1.b)