Boulderwand am Bootshaus

 

Es ist geschafft! Unter strengen Sicherheitsauflagen der beflügelten Wasserschutzpolizei ist am Bootshaus des SRC eine Boulderwand installiert worden.

Aufsicht klein

Die Boulderwand ist 8,5m lang und steht unter Aufsicht einer Sportlehrkraft allen Besuchern des Bootshauses zur Verfügung.

 

K1024 Boulderwand11

 

Was ist eigentlich Bouldern?

Beim Bouldern (englisch „boulder“ = Felsblock) wird ohne Gurt und Seil in Absprunghöhe geklettert. Das Bouldern hat in den letzten Jahren einen starken Zulauf erhalten und sich zu einer eigenständigen Sportart entwickelt.

Wer einfach mal unkompliziert in den Klettersport reinschnuppern will, ist beim Bouldern richtig aufgehoben. Ohne das Erlernen von Sicherungstechniken können Einsteiger hier die ersten Klettererfahrungen sammeln. Bouldern fördert die Koordination und Beweglichkeit. Ein Vorteil des Boulderns ist, dass man mit wenig Zeitaufwand und ohne Kletterpartner schnell und flexibel trainieren und sich auspowern kann.

K1024 Boulderwand22

 

Das Projekt stand unter der Leitung von Herrn Köpsel. Die Installation und das Streichen der Boulderwände sowie die Anbringung der Kletterelemente wurden unterstützt von Herrn Hesse, Herrn und Frau Köpsel (sen.), Till Schulenburg, Johanna Niehaus, Mette Neuhaus, Lena Harkämper und Lennart Brandt.

Vielen Dank an die Firma VisiConsult für die Spende der Kletterwände.

Den Schülerinnen und Schülern unserer Schule sowie allen Gästen des Bootshauses viel Spaß beim Bouldern!