Schulleben

Hier geben wir einen Einblick in unser Schulleben, das viel mehr umfasst als "nur" den Unterricht. So gibt es

  • Neuigkeiten von Festen oder Klassenfahrten,
  • Informationen zu AGs / Aktivitäten,
  • Artikel der Schülerzeitung zu den verschiedensten Themen,
  • Angebote zur Begabtenförderung,
  • Informationen zu Austauschprogrammen mit Partnerschulen,
  • einen Einblick in die Elternarbeit,
  • Informationen zu Förderern unserer Schule und wie Sie selbst einen Beitrag leisten können,
  • einen Bereich für Ehemalige, um in Kontakt miteinander und mit dem GaM bleiben zu können.


Wenn Sie gezielt Beiträge zu nur einem dieser vielen Unterpunkte lesen möchten, verwenden Sie dazu bitte das Hauptmenü links.

 


 

Das GaM zeigt Flagge!

8a Manch verkl kopie kopie

Im Rahmen des Europatages hat die Klasse 8a sich mit den Flaggen europäischer Länder beschäftigt. Alina hatte  spontan die Idee, auf den Anschlag in Manchester zu reagieren. Um  das Mitgefühl für die Opfer und deren Angehörige auszudrücken, hat sie den Entwurf einer Manchester-Flagge mit Friedenszeichen auf ein großes Tuch gezeichnet und zum Projekttag mitgebracht. Mit den Händen  mehrerer Schülerinnen wurde das hier präsentierte Werk fertiggestellt.

Im Namen der Klasse 8a,

Angela Kallen.

Nous cherchons Macron!

lecture des quotidiens 1

Am 24.05.2017 war Europatag am GaM. Diesen haben wir, das Französischprofil des Q1-Jahrgangs, genutzt, um uns über die Wahlen in Frankreich zu informieren.

Dazu haben wir uns zwei Dokumentationen über die Wahlen, die allgemeine politische und gesellschaftliche Situation und die Präsidentschaftskandidaten in Frankreich angeschaut. Außerdem haben wir die französische Parteienlandschaft sowie das französische Wahl- und Verfassungssystem besprochen und dieses, insbesondere die Aufgaben des Präsidenten, mit dem deutschen verglichen.

Anschließend haben wir französische Zeitungen durchstöbert auf der Suche nach Informationen zur Person Macrons und seinen politischen Zielen. Macron ist der jüngste Präsident Frankreichs und hat nun das Problem der Parteilosigkeit, während die Parlamentswahlen zur  Assemblée nationale kurz bevor stehen. Das Volk erhofft sich von dem jungen Politiker die von ihm versprochene Änderung des Sozialsystems.

Neben der ausführlichen Recherche haben wir uns mit französischen Delikatessen den Tag versüßt.

(Gastbeitrag der Q1, Französischprofil)

Wir in Europa - Impressionen vom Projekttag am 24. Mai

Das GaM ist eine Europaschule, auch wenn von den Sternen der Europäischen Union an der Mensa schon ein paar fehlen: Aber dass wir trotzdem irgendwo ein Teil davon sind, beweist der alljährliche Europa-Projekttag.  

Jede Klasse beschäftigt sich mit einem Aspekt der EU, mit den verschiedenen Kulturen, den aktuellen politischen Schwierigkeiten oder trägt zu einer grünen und nachhaltigen Zukunft bei.

So verbanden gleich zwei Klassen der Unterstufe, die 5a und die 5b, das Ganze mit dem Deutschunterricht und befassten sich von 7:45 Uhr bis 13:00 Uhr mit Märchen und Sagen aus dem europäischen Raum. Auf Länderkunde und ein gemeinschaftliches Frühstück setzten dafür 5c und 6c. „Es war toll. Das gemeinsame Frühstück hat die Klassengemeinschaft gestärkt“, so eine Schülerin der 6c.

Weiterlesen: Wir in Europa - Impressionen vom Projekttag am 24. Mai

Tolle Sommerlektüre: "Wenn das Leben wie Schokolade schmeckt"

 

„Wenn das Leben wie Schokolade schmeckt“ ist ein Buch von Jane Elson. Es ist ab neun Jahren und handelt von einem zehn Jahre alten Mädchen namens Grace. Sie ist gerade zehn Jahre alt geworden und lebt alleine mit ihrer Mutter in London. Als die Mutter wegen eines Knotens unter dem Arm ins Krankenhaus muss, wird Grace zu dem brummigen Großvater aufs Land geschickt. Dort lernt sie Megan kennen und die beiden werden „Blutsschwestern bis in den Tod“. Die beiden gehen von da an durch dick und dünn, obwohl Graces Großvater es Grace verbietet …


 

Das Buch ist schön geschrieben, weil die Figuren und Landschaften toll beschrieben werden. Witzig ist, dass Grace immer sagt, wie viele Jahre, Monate und Tage sie alt ist, wenn sie ihr Alter nennt.

Es erzählt von einer Geschichte, die echt hätte passieren können, in die aber ein paar spannende Begebenheiten eingebaut wurden. So brechen Grace und Megan in Graces eigenes Haus ein. Das würde man im echten Leben zwar nicht machen, aber die Flucht, die Grace und Megan unternehmen, wird echt toll beschrieben. Besonders gelungen finde ich, dass z.B. Nachrichten oder die Schriften des blauen Buches, in das Grace immer schreibt, im Layout besonders hervorgehoben werden. Sie sind dann mit einem geschwungenen Rand verziert.

„Wenn das Leben wie Schokolade schmeckt“ ist das erste Kinderbuch von Jane Elson. Davor hat sie als Schauspielerin gearbeitet, Kindern mit Lernschwächen    betreut, Theaterstücke geschrieben und Theaterworkshops für Kinder und Jugendliche geleitet.

Teile der Geschichte von Grace hat sie vielleicht selbst erlebt, denn als sie acht Jahre alt war, wurde ihre Mutter krank und sie musste auch eine Zeit lang zu ihrem Großvater nach Yorkshire.

(Für euch gelesen und geschrieben von Annalena, 6d)