Mittelstufe

Die Sportklassen: Ein Bericht über die Umsetzung und den Erfolg des im letzten Schuljahr eingeführten Konzeptes

Mit der Einführung der ersten Sportklasse im siebten Jahrgang unter der Leitung von Herrn Görlich ist das Projekt, eine Schulklasse mit einem besonderen Schwerpunkt im Fach Sport einzurichten, im letzten Schuljahr gestartet. Die Schülerinnen und Schüler der damaligen 7d (nun 8d) verbindet eines - die Leidenschaft am gemeinsamen Sporttreiben.

 

Um diese Leidenschaft zu fördern, wird das Fach Sport in dieser Klasse in einem erweiterten Umfang unterrichtet. Dies erlaubt es neben den im Sportunterricht gängigen Sportarten, weitere Sportangebote in Kooperation mit Vereinen wahrzunehmen, die im klassischen Sportunterricht nicht umzusetzen wären. So erlangten die Schülerinnen und Schüler zum Beispiel im letzten Jahr in Zusammenarbeit mit dem Golf Club Curau die Platzreife, sammelten beim Schwartauer Tennisverein neue Bewegungserfahrungen und wetteiferten bei zahlreichen Sportveranstaltungen wie dem Ergometerrudern oder Drachenbootrennen um Titel. Natürlich muss bei solch sportbegeisterten jungen Menschen auch die Klassenfahrt in einem sportlichen Motto stehen. So ging es für die Schülerinnen und Schüler zum Skifahren nachSUP3 Berchtesgaden.

Nachdem die Umsetzung des Konzeptes im letzten Schuljahr überzeugt hat, geht es in diesem Schuljahr in die nächste Runde. Unter der Leitung von Herrn Hesse nutzte die Klasse 7c, auch bekannt als „Sportklasse 2.0“, den frühen Schuljahresbeginn und das damit verbundene sommerliche Wetter zum Stand Up Paddling. Dies ist die zurzeit meist wachsende Wassersportart der Welt. Es handelt sich dabei um das Paddeln im Stehen auf einer Art Surfbrett. Das Angebot wurde in Zusammenarbeit mit dem Schülerruderclub Mühlenberg und dem Surfcenter Lübeck umgesetzt. Das es den Schülerinnen und Schülern viel Spaß gemacht hat, zeigt der folgende Bericht von Lena.

SUP2

Seit dem 08.08.2013 trifft sich die Klasse 7c regelmäßig donnerstags am schuleigenen Steg des Schülerruderclubs Mühlenberg an einem Seitenarm der Trave. Es ist die Sportklasse 2.0, also wird jede freie Minute für Sport genutzt, so wird auch nach der sechsten Stunde am Donnerstag Sport gemacht, und zwar Stand Up Paddling, auch SUPen genannt. Obwohl es sehr viel Spaß macht und zunächst einfach aussieht, ist es doch sehr anspruchsvoll: Man benötigt ein gutes Gleichgewicht, Kraft und ein schnelles Lernvermögen. Jeden Donnerstag wird eine neue Technik erlernt, um am Ende des Unternehmens, kurz vor den Herbstferien, ein SUP-Profi zu werden! Das alles wird geleitet vom Klassenlehrer der 7c, Herrn Hesse. Daran, dass viele Schüler der Klasse überlegen, sich ein SUP zu kaufen, sieht man auch, wie beliebt der Sport ist!

Auch im weiteren Verlauf des Schuljahres stehen den Schülerinnen und Schülern der Sportklassen interessante Sportangebote bevor. So wird es zum Beispiel in der Klasse 7c in Kooperation mit dem VfL Bad Schwartau eine Tischtenniseinheit geben, an der auch der Vizeweltmeister Wang Yansheng beteiligt sein wird. Außerdem freuen sich bereits alle Schülerinnen und Schüler der Sportklassen auf die gemeinsame Klassenfahrt zum Segeln nach Bosau am Plöner See.