Naturwissenschaften

Physik in der Orientierungs- und Mittelstufe

Der Physikunterricht am GaM beginnt mit Einführung des achtjährigen Gymnasiums in Klasse 6 und wird jedes Schuljahr mit zwei Stunden pro Woche erteilt. Während zu Beginn das Augenmerk vor allem auf einer aufmerksamen Beschreibung physikalischer Sachverhalte liegt, verschiebt sich der Schwerpunkt im Laufe der Zeit immer stärker zu einer mathematischen Modellierung der Wirklichkeit und zugehörigen Voraussagen.

Rundgang_003Typisch für das Fach ist die Mischung aus Experiment und Theorie. Je nach Zielsetzung werden Versuche der Klasse vorgeführt und gemeinsam untersucht, oder die Schülerinnen und Schüler experimentieren in Gruppen selbst und tragen ihre Ergebnisse zusammen.

Für viele Themengebiete hat die Physik-Fachschaft Modelle für projektartiges experimentelles Lernen entwickelt. Sie erstrecken sich jeweils über einen Zeitraum von etwa drei Wochen und vermitteln neben Fachkenntnissen auch erste Anleitungen zum eigenverantwortlichen Arbeiten.

Im Folgenden finden Sie eine Auswahl solcher Projekte, die von den Lehrkräften je nach verfügbarer Zeit und abhängig von Größe und Zusammensetzung der Lerngruppe eingesetzt werden.

Kamera

  • Bau von Lochkameras (typisch für Klassenstufe 6 und 7).
  • Bau eines eigenen Elektromotors (typisch für Klassenstufe 8)
  • Stationenlernen zum Thema Dichte (typisch für Klassenstufe 8)
  • Stationenlernen oder Gruppenpuzzle zur Elektronik (typisch für Klassenstufe 9)
  • Gestaltung von Plakaten zum Thema Energie/Klimaschutz sowie Ausrichtung einer öffentlichen Podiumsdiskussion (typisch für Klassenstufe 10)
  • Bau von "Put-Put-Booten" (typisch für Klassenstufe 10)
  • Bau von Mausefallenautos (typisch für Klassenstufe 11)